Meine Sizilienreise
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   13.09.15 16:07
    {Emotic(applause)} Tol
   13.09.15 17:25
    Total schön zu lesen, da
   20.09.15 23:23
    Liebe Friede, immer wied
   21.09.15 04:26
    Oh Freddy, Es ist so a
   27.09.15 13:45
    Lese ich total gerne
   15.11.15 15:29
    Den Stones Aufkleber auf

http://myblog.de/meine-sizilienreise

Gratis bloggen bei
myblog.de





Verkehrte Welt..

Ich lebe in einer verkehrten Welt! Mein bisheriges Leben war folgendermaßen aufgebaut: In der Woche früh aufstehen, Action, keine Zeit. Am Wochenende spät aufstehen, rumgammeln, viel Zeit. Jetzt ist es anders herum. In der Woche stehe ich spät auf, gammel rum, bis ich zur Arbeit gehe, komme wieder und esse. Am Wochenende sind wir immer irgendwie auf Achse, weshalb wir auch jeden Tag früh (bzw. etwas früher als in der Woche) aufstehen.

Das eine Wochenende zum Beispiel besuchen wir die Rieser. In der Erwartung ein verschlammtes, heruntergekommenes Dorf irgendwo in der Wallachei zu besuchen (so wie es mir die Palermitaner hier vorhergesagt hatten, sofern sie Riesi überhaupt kannten), bin ich doch sehr positiv überrascht. Natürlich ist nicht besonders viel los in Riesi, und die Häuser sind ebenfalls nicht die Neusten, aber es macht trotzdem einen sehr freundlichen Eindruck. Die Anlage, in der die Freiwilligen aus Riesi wohnen, ist wunderschön. Sehr groß, sehr viele Olivenbäume, eine Terasse und ein herrlicher Ausblick auf das Land. Wir feiern den Geburtstag einer Freiwilligen ganz auf die italienische Art: Mit viel Essen. Es fängt an mit einem verspäteten Mittagessen, anschließend Kuchen (die echt lecker sind, weshalb man auch nicht Nein sagen kann) und ca eine Stunde später Pizza auf der Piazza Garibaldi. Insgesamt ist es ein sehr schöner Besuch, gerade weil wir Palermitaner auch endlich mal aus der Großstadt rauskommen konnten.

 

Fahrt nach Riesi

Terasse der Rieser

Ausblick von einem Hügel

Das nächste Wochenende wollen wir uns alle in der Küche abends zusammensetzen und ein bisschen feiern. Daraus wird eine Party, weil Dami noch ein paar Freunde mitbringt. Irgendwann in der Nacht fahren wir dann noch zur Vuccheria. Den nächsten Tag besuchen wir eine Ausstellung von Andy Warhol, die letztendlich aber nur aus ein paar Bildern in der Mitte einer riesigen Shoppingmall besteht. Am Ende des Tages besitze ich das Buch P.S. I Love You auf italienisch und habe einen McVeggie bei McDonalds gegessen (der nebenbei extrem lecker war). Am Sonntag gehen wir zu einem Strand neben dem Mondello, der in einem Naturreservat leigt und aus Felsen und kleinen Sandbuchten besteht.

P.S. I Love You auf italienisch

Meine Gitarre

 

 

19.10.15 13:27
 
Letzte Einträge: Sommersehnsucht und ein kleiner Funken Nostalgie, Marzo pazzo (der verrückte März)


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung